Veranstaltungsort:
ILL e.V. - Bildungsakademie
Am Campus 16
18182 Bentwisch
Beginn:
Dienstag, 15. November 2022
09:00 Uhr
Ende:
Dienstag, 15. November 2022
16:00 Uhr
Unterrichtseinheiten:
8,0
WB-Nummer:
WB-2022-171
60,00 €
Buchungsfrist abgelaufen

Haltung wird zur Handlung

Haltung bildet die Basis für individuelle Persönlichkeit, Verhaltensmuster, Einstellungen und Überzeugungen. Sich seine eigene Haltung bewusst vor Augen zu führen und sie stetig zu reflektieren, zeugt von Professionalität. Wer weiß, warum er wie handelt, tut auch etwas für sich selbst, indem Stress und schwierige Situationen wahrgenommen, bearbeitet und besser händelbar werden.

Gemeinsam erörtern wir, welche Schlüsselkompetenzen für pädagogische Fachkräfte für die erlebte Beziehungsqualität entscheidend sind. Wir wenden uns Fragen zu wie:

Welche Werte prägen mein Handeln und welche Rolle spielt meine eigene Biografie?

Woher kommt mein pädagogisches Selbstverständnis und wie kann ich es bewusst weiterentwickeln?

Anhand praktischer Beispiele und Alltagssituationen untersuchen wir Hintergrundwissen und wenden Reflexionsmethoden an, die zielführend sind für ein entspanntes und sensibles Handeln in der Einrichtung.

Seminarinhalte:

  • Was bedeutet Haltung im pädagogischen Kontext?
  • Bedeutung von Biografiearbeit für die eigene Haltung
  • Warum es wichtig und hilfreich ist, sich mit seiner Haltung auseinanderzusetzen
  • Mittels Reflexion an der eigenen Haltung arbeiten
  • Schlüsselkompetenzen für Fachkräfte und deren Auswirkung auf die eigene Haltung

Dozenten

Alexandra Juds

Staatlich anerkannte Erzieherin mit Leiterqualifikation, Fach- und Praxisberaterin für Kitas und Horte beim ILL e.V.
Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok